Fotos


 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 Gedanken zu “Fotos

  1. Guten Tag, ich war massgeblich am der Abgabe von drei WB-Fahrzeugen an die Waldbahn Moldovita in Rumänien beteiligt (B 49, X 707 und K 206). Kann ich mit einem Verantwortlichen der VDWB in Kontakt kommen und allenfalls beratend helfen, für die weiteren WB-Fahrzeuge eine sinnvolle Weiterverwendung zu finden? Die Dampflok wieder als Denkmal irgendwo aufzustellen, finde ich keine gute Lösung. Vielleicht hat die IRR (Verein Rheinschauen) Interesse? Vielen Dank für die Kontakt-Vermittlung.
    Freundliche Grüsse, David Kober
    (Verein Feld- und Werkbahn-Freunde, Otelfingen,
    Besitzer der WB-Wagen G 207, G 205 und K 304)

  2. Gutentag,
    am Freitag hat mich ein Mitglied Ihres Vereins während einer Stunde besucht und mir die ganze Misere der Dampfbahn offengelegt. Leider ging er weg ohne mir seinen Namen zu hinterlegen. Deswegen wende ich mich an Sie. Damit noch nicht genug. In den Abendnachrichten von Telebasel erfuhr ich, dass Herr Büttiker die WB übernehmen will, die Starke Marke WB solle aber erhalten werden. Wir glauben Ihm kein Wort. Es schmerzt mich immer noch, wie die BLT unsere Birsigtalbahn in einer Nacht- und Nebelaktion ausgebootet hat. Es tat den Leimentalern sehr weh und es schmerzt bis heute.
    Pro Sundgau express hat das Ziel, eine binationale Bahn auf der alten Strecke der llltalbahn und der Largtalbahn wiederzuerwecken, zu einer Pendler- und Tourismusbahn, und mit dem schweizer ÖV zu verbinden, sprich nach Rodersdorf zu führen. Der Plan ist das alte Rollmaterial der Rhàtischen Bahn zu übernehmen, dass jetzt nach und nach durch die Allegra Triezüge abgelöst wird. Jedoch bedarf die Strecke Rodersdorf-Ferrette (dies ist eine Stadt) zusätzlicher Pendlerzüge. Die Idee kam mir erst heute. Diese Aufgabe könnte doch das gesammte Rollmaterial der Waldenburgerbahn samt Dampzug übernehmen. Im Gegenzug stellt Ihr Verein dem unseren die besten und erfahrensten Leute zur Verfügung um das gemeinsame Projekt aufzugleisen!
    Noch ist es nicht soweit, nächste Woche müssen wir bei den Franzosen viel Ueberzeugungsarbeit leisten.
    Wenn Sie diese Idee gut finden, könnte man sich mal treffen.

    Freundliche Grüsse
    F. Mura Initiator

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *