Das AUS für den Waldeburgerli Dampfzug?

Ein Bild aus glücklicheren Zeiten

Ein Bild aus glücklicheren Zeiten!

Der Landrat des Kantons Basel-Landschaft hat in seiner Sitzung vom 17. Dezember 2015 die Vorlage für eine Umspurung der Waldenburgerbahn von 75 auf neu 100 cm gutgeheissen und damit praktisch die Stilllegung des beliebten historischen Dampfzugs in Kauf genommen.

Ob die kleine, über 113 Jahre alte sympathische Dampflok, eines der markanten Wahrzeichen des Waldenburgertals, und in welcher Form dieser Zug bis zu den Bauarbeiten für die Umspurung eventuell noch verkehren könnte, hängt nun in erster Linie von der neuen Eignerin der Waldenburgerbahn, der BLT Baselland Transport AG, ab. Diesbezügliche Pläne konnten jedoch noch nicht besprochen werden.

Weiterlesen

21. April: Gründung eines Waldeburgerli-Patronatskomitees!

Am 21. April 2015 um 1100 Uhr ist es soweit: unter der Führung des VDWB’s konstituiert sich ein Patronatskomitee, bestehend aus Persönlichkeiten der Wirtschaft, der Politik und der Presse. Weiterlesen

Das Waldeburgerli-Szenario

Bevor wir uns in unseren nächsten Beiträgen intensiv über Sinn und Unsinn einer Umspurung auf die Meterspur unterhalten, machen wir mal einen kleinen Exkurs in die Zukunft und zeigen ein Szenario auf, wie die Stilllegung des Waldeburgerli (wir sprechen jetzt explizit vom Dampfzug) ziemlich wahrscheinlich ablaufen könnte. Wohlbemerkt: die Phase 1 entspricht voll der Realität, und für die weiteren Phasen genügt auch nur ein kleines Wahrsager-Diplom. Das geht so: Weiterlesen

Die neueste Idee für eine Umspurung: Normalspur (1’435 mm)!

Die Diskussionen um eine mögliche Umspurung der Waldenburgerbahn nimmt eine neue Dimension an. Nun liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, der das Waldeburgerli neu auf Normalspur trimmen soll. Der folgende Beitrag von Telebasel vom 11. Juni sagt mehr dazu.